Sprache wählen: English Polski Czech

Hauptmenü:


Inhalt:

Salzkammergut-Kräuterwanderung im Juli

Wanderung zur Wiesenkönigin in Salzburgs Gräben und Bächen

Jetzt im Hochsommer und entlang von Gräben und Bächen blüht jetzt das Mädesüß. Mädesüß – noch nie gehört? Vielleicht kennen Sie die Pflanze besser als Wiesenkönigin, Spier, Wiesengeissbart, Bocksbart, Honigblüte, Beietrost oder Metkraut?

Auch nicht? Dann lernen Sie sie doch auf der Kräuterwanderung kennen.

Mädesüß ist eine in fast ganz Europa heimische ausdauernde krautige Pflanze, die zu der Familie der Rosengewächse gehört. Man findet sie auf nährstoffreichen Feucht- und Nasswiesen, an Gräben und Bachufern. Aus den Blüten des Mädesüß lässt sich ein erfrischendes Getränk mit honig- und mandelartigem Geschmack herstellen. In der Volksheilkunde wird der Tee als schweiß- und harntreibendes Mittel sehr geschätzt!

Was Aspirin kann, kann Mädesüß schon lange

Vor 150 Jahren entdeckten Forscher in der Weidenrinde und der Spierstaude des Mädesüss reine Salicylsäure. Einige Jahre später gelang dann erstmals die synthetische Herstellung von Acetylsalicylsäure. Dieses bahnbrechende Mittel wurde Aspirin genannt, „a-spirea" – abgeleitet von Spierstaude.

Sie sehen, ein Wellness-Trip in Ebners Waldhof am Fuschlsee wirkt wie Medizin für Körper, Geist und Seele!

Menü des aktuellen Bereichs:

Urlaubsanfrage

Persönliche Urlaubsberatung
0043 6226 8264

Gästebewertungen

Golfclub Waldhof