Anfrage | 0043 6226 8264 | Anreise & Lage

Inhalt:

Salzburger Bauernherbst

Beim Salzburger Bauernherbst wird g'sungen, g'gessen und getanzt

Salzburger Bauernherbst in Fuschl am See Jedes Jahr Ende August kehrt der Bauernherbst ins Salzburger Land ein. Bei den rund 2.000 Veranstaltungen in den 73 Bauernherbst-Orten im Salzburger Land geht es lustig zu. Radeln oder wandern Sie von Fest zu Fest und genießen Sie auch die kulinarischen Seiten vom Salzburger Bauernherbst.

Der Salzburger Bauernherbst beginnt jedes Jahr mit einem großen Eröffnungsfest. Dieses Jahr fand die Eröffnung des Salzburger Bauernherbstes ganz in der Nähe vom Ebner's Waldhof statt, nämlich in Faistenau. Während des Bauernherbstes gab es zahlreiche Veranstaltungen im gesamten Salzburger Land zu entdecken.

Die traditionellen Bauernherbst-Eröffnungen

Jedes Jahr finden die Bauernherbst-Eröffnungen in unterschiedlichen Orten statt. 2016 war es Niedernsill - welcher Ort es 2017 wird, steht noch nicht fest. Bei den Bauernherbst-Eröffnungen erwarten Sie heimische Spezialitäten von regionalen Bauern und Köchen, amüsante Veranstaltungen, unterhaltsame Musikvorführungen und eine Menge Lebensfreude. Das Programm besteht unter anderem aus:

Und was erwartete Sie noch? Jede Menge! Bauern- Marktstände, diverse Musi´s, Pferdekutschenfahrten, Kinderprogramm, Streichelzoo, Holzkegelbahn, Ponyreiten, Ausstellungen, Handwerksvorführungen einst und heute, sowie viele Bauernherbst Schmankerl wie geräucherte Faistenauer Forellen, Bauernburger- und Krapfen, Pofesen, Kasnockn, Rehragout ... Freuen Sie sich schon jetzt auf den Bauernherbst 2017 im Salzburger Land!

Die Salzburger heißen Sie beim Bauernherbst herzlich willkommen

Herzhafte Schmankerl, Selbstgemachtes, Musik und Tanz stehen beim Salzburger Bauernherbst Vordergrund. Schuhplattler, Jodler oder Stubenmusiker präsentieren ihr Können. Mit dem Schuhplattler wollten früher die jungen Männer die Mädels beeindrucken. Gesungen wurde bei den Bauern während der Arbeit und auch am Feierabend: Lieder, „Gstanzeln", „Landler" und „Weisen" sind im Salzburger Land wichtiges Volksgut. Der Bauernherbst hält dieses kostbare kulturelle Erbe hoch.

„Wo man singet, laß dich ruhig nieder
ohne Furcht, was man im Lande glaubt
wo man singet, wird kein Mensch beraubt
böse Menschen haben keine Lieder."

Besuchen Sie eine der zahlreichen Veranstaltungen des Salzburger Bauernherbstes und mischen Sie sich unters Volk, Gäste sind herzlich willkommen!

nach oben

Menü

Hauptmenü: